Archive of ‘Bilder’ category

Salzkammergut / Österreich: Entsättigungsausflug an den Gosausee und nach Hallstatt

Einen kleinen Entsättigungsausflug haben wir an den Gosausee gestartet. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir die Natur erleben und auch die Kleinigkeiten entdecken.

Nach einem Kaffee in der Sonne ging es dann weiter nach Hallstatt, um diesen besonderen Ort endlich einmal bei angenehmen Wetter und nicht im strömenden Regen zu erleben. 🙂

Valstagna / Italien: Ein toller Urlaubsbeginn…

… allerdings ohne Tauchen.
Bis wir unsere Ferienwohnung am Attersee beziehen konnten, hatten wir noch eine halbe Woche Urlaub. Mh – was machen wir damit? Zunächst wollten wir in einer Mine in der Slowakei tauchen, jedoch passte das aus verschiedenen Gründen nicht. Und so beschlossen wir nach einigen Recherchen in die Valstagna zu fahren, um dort ein oder zwei Höhlen zu betauchen.

Also buchten wir uns kurzerhand eine Unterkunft in der Region, genauer gesagt auf dem Monte Grappa. Uns überraschten so ein bisschen die irren Serpentinen zur Ferienwohnung hinauf. Die Ferienwohnung war dann auf halber Höhe zum Gipfel zu finden. (mehr …)

Szimpla Kertmozi Budapest: Unsere Lieblings…

Ganze zwei Abende und eine kurze Weile am Tag haben wir in unserem geliebten Szimpla Kertmozi verbracht. Von außen denkt man bei dem Anblick des Hauses an alles andere als an einen beliebten Ort, aber wenn man hineingeht, kommt man aus dem Stauenen und Schauen nicht mehr heraus. Tagsüber ist das Szimpla eine Location, wo Kunst- oder Biomärkte stattfinden. Hier und da sitzen Leute und genießen ihren Kaffee in dieser besonderen Szimpla-Atmosphäre. Nachts erweckt dieser Ort aber erst zum Leben. Hier trifft sich jedermann aus allen Ländern. Eine Mischung aus Kneipe, Bar, Lounge und Club, das aber in einem alternativen Stil, inspiriert die „Bewohner“ der Nacht und lässt sie eine besondere Party feiern. Für uns ist sie zumindest etwas Besonderes, denn diese Art von Ort haben wir noch nie irgendwo gefunden. Seht selbst – uns zieht es immer wieder gerade deswegen dahin…

Sommerurlaub 2014: Budapest / Ungarn – Entzugserscheinungen…

Nach unserem Kurzbesuch in Zagreb trafen wir abends, am 2. Juni, in Budapest ein. Das Hotel „Nap“ haben wir im X. Stadtbezirk gewählt, wo auch die Kobanya liegt. Es ist nicht die Luxusausführung und auch die Gegend ist eher Arbeiterviertel, aber das hat uns nicht gestört. Das einzige, was jedoch völlig unmöglich war, war der Kaffee im Hotel (das scheint aber in Ungarn allgemein oft, aber nicht immer, ein Problem zu sein). Unseren freien Tag, den wir noch hatten, bevor es am 4. und 5. Juni zum Tauchen in die Kobanya ging, verbrachten wir zunächst damit, einen Tauchladen zu finden, der Stefans Flasche füllt und Steffie eine Maske verkauft, denn sie hat ihre beim ersten Tauchgang in Selce schon kaputt gemacht und sich bis dahin mit Leihgaben unter Wasser gehalten. Nachdem wir fündig geworden sind und feststellen mussten, dass einige Tauchsachen recht günstig in Budapest sind und andere eben auch nicht, konnten wir wieder zum Hotel zurückkehren. Den Namen des Tauchladens – leider scheinbar der einzige und wir sind mehrere Adressen angefahren – lassen wir lieber unerwähnt, denn dort zu füllen, ist teuer und willkommen haben wir uns da auch nicht wirklich gefühlt. (mehr …)

Steffies neuer Lampenkopf

Halcyon 18 Watt HID

Halcyon 18 Watt HID

Ich habe einen neuen Lampenkopf für die Höhle: 18 Watt HID. Dieser ist nun fokussierbar. Der 10 Watt HID hat letztere Funktion nämlich nicht. Außerdem gingen meine 10-Watt-Signale gegen die der anderen Taucher unter.

Steffie

Triebischtal / Sachsen: Altes Kalkbergwerk Miltitz bei Dresden

Dieses Wochenende zog es uns Richtung Dresden. Bereits Freitag angekommen und vorausschauend auf zwei tolle Tauchgänge am Samstag und Sonntag, schauten wir zunächst einmal beim die Tauchgänge organisierenden Tauchtreff Dresden vorbei. Uns wurde erklärt, wo wir hinfahren und wann wir da sein müssen sowie der allgemeine Ablauf hinterher mit Flaschen pressen usw. Den Freitag Nachmittag nutzten wir, um uns die sehr interessante Innenstadt mit den bekannten Sehenswürdigkeiten „Semperoper“ und „Zwinger“ anzusehen. Ein Essen im Waldschlösschen Brauhaus – die älteste Aktienbrauerei Deutschlands, die heute noch selbst braut – rundete den sehr gelungenen Nachmittag in Dresden ab. (mehr …)

Hilden: Elbsee

Da ich dieses Jahr an Heiligabend und den Tag nach Weihnachten arbeiten musste, blieb ich alleine zu Hause und fuhr nicht traditionsgemäß mit nach Hamburg.
Daher kam mir Andys Suche nach einem Tauchpartner für den Elbsee über die Feiertage sehr recht.
Nach kurzem Schreiben war dann der 25.12. um 14:00 Uhr abgemacht.
Dirk entschied sich kurzfristig einfach mitzukommen, was zum Glück kein großes Problem darstellte. (mehr …)

Bestwig: Schieferbergwerk Nuttlar

Nachdem wir den Samstag an der Sorpe zum Tauchen waren, haben wir uns abends in Olsberg in einem kleinen Hotel „Hof van Holland“ mit der Vorfreude auf spannende Tauchgänge im Bergwerk Nuttlar einquartiert. Am Morgen ging es dann endlich los. Das Videolicht sollte doch noch einmal „richtig“ getestet werden. Aber erstens es kommt anders und zweitens als man denkt…

Nach einer Einführung und Erklärung des Tauchplatzes anhand von Karten bauten wir unsere Ausrüstung auf dem Rödeltisch in dem allseits bekannten gelben Container zusammen. Eine Gruppe von anderen Tauchern und das ein der andere bekannte Gesicht waren ebenfalls an diesem Tag dabei. Wir tauchten im gelben Bereich ab und folgten zunächst der Mainline vorbei an einer Lore. Schon beim Heruntertauchen des Bremsberges stellte Steffie fest, dass das Kameragehäuse Wasser zog und während des Tauchgangs musste sie leider mit ansehen, wie unsere Kamera langsam absoff. R.I.P. kleine pinke Ixus. (mehr …)

1 2