Posts Tagged ‘Grube Christine’

Willingen / Germany: escaping christmas turbulence – mine Christine again

With Susanne we escaped christmas turbulance and had two really good dives at slate mine Christine. After the dives coffee thirst and hunger let us go to our favorite café on the main street in Willingen. There it was possible to buy stollen which is stored in Christine. Mh – but we hadn’t seen them. Perhaps the stollen is one level deeper 🙂 🙂 🙂

Altogether it was a lovely day and we were pleased about showing Susi the mine.

Willingen / Sauerland: Dem Weihnachtstrubel entflohen – mal wieder Christine

Mit Susanne sind wir dem vorweihnachtlichen Trubel entflohen und haben zwei schöne Tauchgänge im Schieferbergwerk Christine unternommen. Anschließend führten uns Kaffeedurst und Hunger in unser Lieblingskaffee auf der Hauptstraße in Willingen. Dort gab es sogar Stollen zu kaufen, der in der Christine gelagert worden sein soll. Mh – wir haben aber keinen im Bergwerk gesehen. Vielleicht liegen sie ja eine Sohle tiefer 🙂 🙂 🙂

Insgesamt war das ein toller Tag und wir haben uns sehr gefreut, Susi die Christine zeigen zu dürfen.

Wetnotes: Artikel über die Grube Christine

wetnotes, Ausgabe 17

Vor geraumer Zeit wurde ich angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte, einen Artikel über die Grube Christine für die wetnotes zu verfassen. Unsere Fotos wären ganz gut und auch sonst würde das passen. Na klar – über die Christine schreib ich doch sehr gerne. Außerdem sind wir auch begeisterte Leser der Zeitschrift. So kam es also dazu, dass nun ein Artikel über die Grube in der wetnotes, Ausgabe 17, mit Bildern und Text von uns herausgekommen ist. Stolz sind wir darauf. Ich denke mal, dass wir das auch sein dürfen…
Den Artikel könnt ihr hier herunterladen und lesen.
Steffie

Slate Mine Christine: really good light…

… Steffies new 21 HID-light head has. The head is almost better for photographing in combination with buddy’s light than the iTorch video light. Therefore some interesting light effects has become on the pictures. Have a look!

Today we have penetrated in an unknown part of the Christine for us. We turned right on the first T like a lot of other times. Afterwards we followed the corridor. Uninterrupted we cranked until the side strake where we often turned or returned. Another hole in the ground invites for diving in deeper corridors. But we didn’t do that today. Past some corridors and alcoves we came across an old tank which is placed in an alcove and a control desk on the other side. Three fin kicks later we saw a room and another diverged from it. We dived into the first one but the second only one diver could see in it because it is too small for two divers. Directly, only at breathing in this room, the grate of the door fall down. We think that nobody was here since a long time.

What a pity! – the pressure gauge suggested returning. But the corridor with the main line continues and there are a lot of turnoffs. But next time we can go to the point where we returned uninterrupted and than we can look for the next part…
Water: 8°C, max. depth: 25 m, gas: Nitrox 36, max. dive time: 66 min.

 

Schieferbergwerk Christine

Heute ging es noch einmal in die Grube Christine in Willingen. Wir haben uns für einen  langen Tauchgang entschlossen und sind am 1.T rechts abgebogen. Dem Gang folgend kann man rechts an einigen Stellen in ehemalige Abräumfelder abbiegen. An der einen Stelle, an der wir abbogen und es direkt hochging, war nur eine Sackgasse. Dafür hatte sich dort eine Luftblase gebildet, in der wir aufgetaucht sind. Nach kurzem Umsehen sind wir dann wieder zurück zur Mainline getaucht. An einer weiteren Stelle haben wir einen Circuit vermutet und sind dort noch einmal abgebogen. Leider neigte sich dann auch die Nullzeit dem Ende zu, sodass wir den Tauchgang anschließend beendeten. Anschließend haben wir Dirk noch in Messinghausen besucht, was 16 km von Willingen entfernt ist. Das war ein richtig toller Tauchtag. Der neue Lampenkopf ist übrigens super für die Gruben 😀
Max. Tauchzeit: 80 Min., Max. Tiefe: 26 m, Wasser: 8°C, Sicht: soweit die Lampe reicht, manchmal etwas neblig.

Fotoshooting in der Grube Christine

An diesem schönen, sonnigen Sonntag war es endlich soweit: Wir haben unsere Kamera in der Grube Christine testen können. Da wir ja in letzter Zeit, was das Fotografieren in einem Bergwerk angeht, Pech hatten (Kamera abgesoffen, Gehäuse vergessen etc.), haben wir dieses Mal alles ganz genau gecheckt. Und irgendwie ist wundersamer Weise alles gut gegangen. Die Kamera hat mitgespielt und wir haben ein paar Bilder zusammenbekommen. (mehr …)

Willingen: Schiefergrube Christine

Am Eingang

Mal wieder ging es in aller Frühe los, aber dieses Mal ins Sauerland, allerdings schon in den hessischen Teil. Mit der Aussicht auf einen besonderen Tauchgang machten wir uns also auf zur Schiefergrube Christine. Nach zwei Stunden Fahrt waren wir endlich da.

Nachdem wir unsere Ausrüstung zusammengebaut und alles noch einmal gecheckt haben, ging es dann in die Grube. Zunächst zog sich der Bremsberg auf eine Tiefe von 25 m, bis wir im Stollen landeten. Überall findet man Abbaufelder sowie Relikte aus der alten Zeit wieder – Schuhe, Flaschen, Tafeln und Rohre.

Das war ein ganz toller Tag. Ein kleines Video haben wir mit unserer Kamera auch hinbekommen:
Tauchzeit: 50 Minuten, Wasser: 8° C, Sicht: soweit die Lampe reicht, max. Tiefe: 25 m