Mai 2014 archive

Sommerurlaub 2014: Insel Krk / Kroatien – Punta Silo

Unser dritter und auch letzter Tauchgang mit den Abyss Divers an der Insel Krk führte uns wieder mit dem Boot zum Tauchplatz „Punta Silo“, der direkt neben der Peltastis liegt. Eigentlich wurde ein Gorgonien-Riff, welches bis zu 40 Meter tief sein soll, angesteuert, aber der Wind frischte plötzlich auf und die Wellen wurden höher. Der Kapitän des Tauchbootes brach die Anfahrt ab und nahm Kurs  in Richtung des Alternativ-Spots. Zunächst waren wir etwas enttäuscht, weil wir uns auf die Gorgonien gefreut hatten, aber Antonio von der Tauchbasis versprach im Briefing, dass wir auch an der Steilwand viel zu sehen bekommen. (mehr …)

Sommerurlaub 2014: Insel Krk / Kroatien – Wrack „Peltastis“

Unser zweiter Tauchgang mit den Abyssern und gleichzeitig der zweite an diesem Tag führte uns zum Wrack „Peltastis“. Nach einer kurzen, stressigen Tauchpause stand unser Boot wieder bereit zum Ablegen. Die Fahrt zu dem Wrack dauerte etwa eine Dreiviertel Stunde und so blieb genug Zeit etwas über die Peltastis zu erfahren. Antonio von der Tauchbasis briefte uns zu dem Tauchgang.

Die Peltastis war ein griechisches Frachtschiff und sank in der Nacht vom 7. auf den 8. Januar 1968 vor der Insel Krk in der Kvarner Bucht. Ihre letzte Fahrt begann sie am 4. Januar 1968 in Rijeka, wo sie mit mehreren hundert Tonnen Erz und 50 Tonnen Cargo beladen (mehr …)

Sommerurlaub 2014: Insel Krk / Kroatien – Riff „Kamenjak“

Mit dem Tauchclub „Abyss Divers Austria“ aus Linz  starteten wir übers Himmelfahrt-Wochenende unseren Sommerurlaub in Selce / Kroatien. Durch Stefan entstand der Kontakt und wir beschlossen spontan, Salzwasser, Wellen und Bootstauchgänge (Premiere für uns: Das hatten wir vorher noch nie gemacht und deswegen sind wir auch mitgefahren) sowie die Leute von dem Tauchclub auf uns zukommen zu lassen. Wie spannend! Schon den ersten Abend wurden wir beim Essen in der Mitte von den Abyssern herzlich aufgenommen. Für uns stand also direkt schon fest: Das werden tolle 4 Tage mit den „Ösis“. (mehr …)

Esneux / Belgien: La Gombe

Heute waren wir mit einer ganzen Gruppe von Tauchern in La Gombe. Schon vor einiger Zeit haben wir die 20 Plätze für die Wasserzeit am Morgen reserviert und tauchende Freunde und Bekannte zu einem gemeinsamen Sonntagsausflug nach Esneux in Belgien eingeladen. Am Wochenende ist es so, dass die Wasserzeit am Morgen als Gruppe reserviert wird und nachmittags der Tauchplatz auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist. (mehr …)

Schieferbergwerk Christine

Heute ging es noch einmal in die Grube Christine in Willingen. Wir haben uns für einen  langen Tauchgang entschlossen und sind am 1.T rechts abgebogen. Dem Gang folgend kann man rechts an einigen Stellen in ehemalige Abräumfelder abbiegen. An der einen Stelle, an der wir abbogen und es direkt hochging, war nur eine Sackgasse. Dafür hatte sich dort eine Luftblase gebildet, in der wir aufgetaucht sind. Nach kurzem Umsehen sind wir dann wieder zurück zur Mainline getaucht. An einer weiteren Stelle haben wir einen Circuit vermutet und sind dort noch einmal abgebogen. Leider neigte sich dann auch die Nullzeit dem Ende zu, sodass wir den Tauchgang anschließend beendeten. Anschließend haben wir Dirk noch in Messinghausen besucht, was 16 km von Willingen entfernt ist. Das war ein richtig toller Tauchtag. Der neue Lampenkopf ist übrigens super für die Gruben 😀
Max. Tauchzeit: 80 Min., Max. Tiefe: 26 m, Wasser: 8°C, Sicht: soweit die Lampe reicht, manchmal etwas neblig.