June 2013 archive

Sommerurlaub 2013: Budapest / Ungarn – Kobanya Mine

Für die aufgrund schlechter Sicht flachgefallenen Tauchgänge am Attersee haben wir am Ende unseres Sommerurlaubs noch die Kobanya Mine drangehängt. Das war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Es war das absolute Highlight, der Gipfel unseres Urlaubs. Nachdem wir schon drei schöne Tage am Grünen See zusammen verbracht hatten, fuhren wir, Stefan, Peter und Steffie also kurzerhand noch nach Budapest, um in einer alten Kalkmine (Full Cave) zu tauchen. (mehr …)

Sommerurlaub 2013: Tragöß / Österreich – Grüner See III

Am Ende des zweiten Tages am Grünen See kam Stefan nach, so dass wir unseren Urlaub zu dritt fortsetzten. Der erste gemeinsame Tauchgang, einen Tag später, ging zur Brücke. Beim zweiten Tauchgang wollten wir eigentlich zur Bank tauchen, aber wir haben uns vertaucht und sind vor der Insel abgebogen, anstatt dahinter. Da aber die zu tauchenden Strecken im Grünen See ziemlich weit sind, haben wir uns entschlossen, erst am Folgetag die Bank noch einmal in Angriff zu nehmen. Das tat aber dem Vergnügen des Tauchgangs keinen Abbruch. (mehr …)

Sommerurlaub 2013: Tragöß / Österreich – Grüner See II

Einmal im Jahr, wenn das Schmelzwasser von den Bergen abfließt, werden die Wanderwege, Bäume, die Brücke und die Bank überschwemmt. Aus dem kleinen Bach, der sonst durch das Tal fließt, entsteht für wenige Monate der Grüne See, ein Paradies, was die Natur, Sicht und Wasserfarbe anbetrifft. Wir dachten, dass Lechausee und Samaranger See sichtweitenbezogen nicht mehr zu übertreffen sind, aber es wurde uns das Gegenteil bewiesen: Der Grüne See hat bestimmt 50 – 70 m Sicht, blauschimmerndes Wasser – beeindruckend. Unseren ersten Tauchgang haben wir damit verbracht, uns an Details aufzuhalten, die noch gar nicht die Highlights darstellten. Diese wollten wir uns für die Tauchgänge mit Stefan aufheben.
Wasser: 7°C, Sicht: 70 m (?), max. Tiefe: 4,50 m (mehr …)

Sommerurlaub 2013: Schloss Fernsteinsee / Österreich – Samaranger See

Der Samaranger See ist mal ein schönes Fleckchen. Bei herrlichem Wetter konnten wir dort drei ganz hervorragende Tauchgänge erleben. Diese Sicht, das Riesenmikado, die Sonnenstrahlen in dem glasklaren See – all das trug zu einem gelungenen Bergfest unseres Sommerurlaubs bei. Und nette Leute aus der Schweiz von Scuba Viva Zürich haben wir auch noch kennengelernt. Ein kleiner Wehmutstropfen blieb jedoch: Durch die zahlreichen Murnenabgänge war im Fernsteinsee leider schlechte Sicht. Einen Tauchgang haben wir jedoch auch dort gemacht.
Wasser: 7°C, Sicht: 50 m (?), max. Tiefe: 15 m (mehr …)

Sommerurlaub 2013: Weißenbach am Lech / Österreich – Lechausee

Weil im Plansee die Sicht so schlecht war, empfohl uns Harald vom PlanseeCamp doch zum Baggersee Weißenbach  – auch: Lechausee – zu fahren. Mh, im Baggersee können wir eigentlich auch Zuhause tauchen, dachten wir. Aber der vermeintliche Baggersee entpuppte sich als Perle der Natur mit einem beeindruckenden Alpenpanorama und 20 m Sicht.  Allerdings ist der See nur 6 m tief und hat nichts drinnen, außer einer Hügellandschaft. Aber wie man sieht, war der Lechausee zum Posing gut!
Wasser: 8°C, Sicht: 20 m, max. Tiefe: 6 m (mehr …)

Sommerurlaub 2013: Lermoos / Österreich – Blindsee

So hat der Sommerurlaub 2013 angefangen: Trotz Dauerregenfällen hatten wir zwei tolle Tauchgänge im Blindsee. Oberhalb der 5 m-Grenze war die Sicht ganz klar und hin und wieder trafen wir einen der berühmten Blindsee-Zander. Unterhalb dessen kam eine Sprungschicht mit glatter Nullsicht. Erst ab ca. 7 m Tiefe wurde es wieder besser. Allerdings war es recht finster und das Milchig-Trübe legte sich nicht ganz – eine mystische, gespenstische Stimmung.
Wasser: 6°C; Sicht: oben bis zu 10 m, unterhalb der Sprungschicht bis zu 5 m; max. Tiefe: 17 m (mehr …)